In Sachen Musik-Festivals ist Braunschweig ein richtiges Niemandsland. Größere Open Airs fanden zwar in Wolfenbüttel, Gifhorn und Göttingen statt – aber um Braunschweig machen die Festival-Touren einen großen Bogen. Zumindest Outdoor sind die Auflagen bisher einfach zu hoch. Vor einiger Zeit hat sich Veranstalter Rebel Event vorgenommen, das Gelände am Kennel-Bad wieder für Festivals zu nutzen. Aber bisher standen die Sterne nicht so gut: Im letzten Jahr wurde aus dem geplanten Festival kurzerhand ein Sitz-Konzert. Und im Mai dieses Jahres mussten die Macher die Notbremse ziehen. Jetzt sollen die Verstärker im Kennel Ende Juli aufgedreht werden, sagt Jessica Müller im Beitrag von Frank Kornath.

Zurück zur Mediathek