Corona trifft auch den Sport immer noch hart. Das macht sich nicht nur an den Zuschauerzahlen bemerkbar, wenn nicht mal alle freigegebenen Plätze in den Stadien besetzt werden können. Am härtesten hat es am Wochenende die Wolfsburger Grizzlys getroffen: Weil sich ein Spieler unwohl fühlte, wurde nachgetestet. Jetzt sind drei Profis in Quarantäne, die Vorbereitungsspiele des Eishockey-Bundesligisten gegen Iserlohn und Düsseldorf mussten ausfallen – und das kurz vor dem Saisonstart. In vielen anderen Sportarten wurde aber planmäßig gespielt. Frank Kornath fasst die Ereignisse zusammen.

Zurück zur Mediathek