In Wolfsburg wurde beim Frauenfußball lange viel gejubelt – in dieser Saison noch nicht. Einige Stammspielerinnen haben den Club verlassen, andere sind langzeitverletzt. Und die Neuen müssen erstmal richtig ankommen. Trotzdem haben die Wölfinnen noch kein Spiel verloren. Gestern Abend ging es in der neuen Champions League-Gruppenphase gegen den schweizerischen Meister Servette-Genf. Am Ende hieß es 5:0 – ein ordentliches Ergebnis, resümiert Torhüterin Almuth Schult am Mikrofon von Frank Kornath.

Zurück zur Mediathek