Die katholische Hauptkirche St. Aegidien in Braunschweig war früher Teil eines Klosters. Nach einem Stadtbrand im Jahr 1278 wurde sie später wieder aufgebaut – mit einem eher unscheinbaren, aber wertvollen Detail: Dem Dachstuhl. Der Braunschweiger Bauforscher Elmar Arnhold und zwei Experten der TU haben das hölzerne Kirchendach im Auftrag des Bistums Hildesheim mal genauer unter die Lupe genommen und eine überraschende Entdeckung gemacht. Melina Wall berichtet.

Zurück zur Mediathek