Für Schüler, die Sozialleistungen beziehen, stehen pro Monat lediglich 2,55 Euro für Schulmittel zur Verfügung. Dass dieser Betrag bei Weitem nicht ausreicht, wurde jetzt in einem Gerichtsurteil bestätigt. Einzelheiten dazu von Okerwelle-Sozialredakteur Ralf Martin.

Zurück zur Mediathek