Es ist eine tierische Liebesgeschichte, die jetzt ein neues Kapitel aufschlägt: Die Rede ist von Fridolin und Mai, dem berühmten Storchenpaar mit Wohnsitz im NABU-Artenschutzzentrum Leiferde bei Gifhorn. Seit ein paar Tagen sind sie wieder vereint – und Tierfreude in aller Welt nehmen per Web-Cam an ihrem Leben teil. Manche würden auch gern mal persönlich vorbeischauen, aber wegen der Vogelgrippe sind Besucher gerade nicht zugelassen, sagt die Leiterin Bärbel Rogoschik am Okerwelle-Mikrofon von Frank Kornath. Umso mehr freute sie sich, als erst Fridolin und kurz danach auch Mai eintraf…

Zurück zur Mediathek