Der Verein „Hand in Hand für Kinder der Region“ besteht seit 2015. Er hat sich zur Aufgabe gemacht, Kindern ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern, die mit Schicksalsschlägen wie Krankheiten zu kämpfen haben. Im letzten Jahr startete der Verein das Projekt „Es wurde genug weggesehen“. Darin werden Kurse für Selbstbehauptung, Selbstvertrauen und Selbstverteidigung mit dem Ziel angeboten, etwas gegen Mobbing zu tun. Mit „Gib niemals auf“ ist nun ein eigener Song zu diesem Thema entstanden. Markus Hörster hat darüber mit dem ersten Vorsitzenden Frank Jödicke gesprochen.

Zurück zur Mediathek