Die Adresse „An der Martinikirche 8“ in Braunschweig hat eine bewegte Vergangenheit. Wo heute das Amtsgericht seinen Sitz hat, tagte einst das Parlament des Herzogtums und später des Freistaates Braunschweig. Nach dem Zweiten Weltkrieg zog der Landtag in ein Haus an der Pockelsstraße um – aber diese Episode war nur von kurzer Dauer. Verena Radkau erinnert an den 21. November 1946, als das Braunschweigische Parlament aufgelöst wurde.

Zurück zur Mediathek