On
Air
Jetzt live hören
2019-01-10T14:45:04+00:0010.01.2019|

EU fördert WLan-Ausbau in der Region

Mehrere Kommunen erhalten Zuschuss von je 15.000 Euro

35 Kommunen in Niedersachsen dürfen sich über eine EU-Beihilfe für die Errichtung von öffentlichen WLan-Hotspots freuen, darunter auch die Städte Braunschweig, Salzgitter und Peine sowie die Gemeinde Isenbüttel im Landkreis Gifhorn. Nach Angaben der niedersächsischen Staatskanzlei hatten sie sich erfolgreich um die Mittel aus einem europaweiten Förderprogramm beworben. Jede der ausgewählten Kommunen erhält demnach einen Gutschein über 15.000 Euro. Der Betrag ist für die Anschaffung von WLAN-Equipment und die Installation der Hotspots vorgesehen. Im Gegenzug verpflichten sich die Kommunen, für mindestens drei Jahre alle laufenden Kosten zu übernehmen. Das Land Niedersachsen will eigenen Angaben zufolge in den nächsten drei Jahren rund 11 Millionen Euro für die WLAN-Förderung zur Verfügung stellen.