On
Air
Jetzt live hören
2019-01-10T14:37:56+00:0010.01.2019|

Kritik an Spahns Pflegekammer-Plänen

Wolfsburger Linke wirft Bundesgesundheitsminister Ablenkungsmanöver vor

Die linke Bundestagsabgeordnete Pia Zimmermann aus Wolfsburg hat die Forderung von CDU-GesundheitsministerJens Spahn kritisiert, eine Bundespflegekammer einzurichten. Spahns Behauptung, es fehle in der Bundespolitik an einer Interessenvertretung, solle nur von seinem halbherzigen Handeln ablenken, sagte die pflegepolitische Sprecherin der Linken im Bundestag. Die Forderungen der Pflegekräfte lägen auf dem Tisch: Ein bedarfsorientierter Personalschlüssel, gute Bezahlung und bessere Arbeitsbedingungen. Für eine auskömmliche Finanzierung könne aber nur die Bundesregierung sorgen – keine berufsständische Vertretung, die neue Bürokratien schaffe, so Zimmermann. Spahn versuche die Verantwortung für die Verbesserung der Missstände auf die Pflegekräfte abzuwälzen. (Foto: copyright Pia Zimmermann)