On
Air
Jetzt live hören
2019-02-06T13:57:46+00:0006.02.2019|

Automatisiertes Fahren keine Zukunftsvision mehr

Fachtagung in Braunschweig zeigt Perspektiven auf

Das automatisierte Fahren ist nach Ansicht des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt technisch schon jetzt möglich. Die Forschung sei schon sehr weit vorangeschritten, sagte Professor Karsten Lemmer, DLR Vorstand für Energie und Verkehr anlässlich der 20. Fachtagung für automatisiertes und vernetztes Fahren in Braunschweig. So seien Einparkhilfen, Abstandshalter und Spurhalteassistenten schon längst serienmäßig in vielen Fahrzeugmodellen zu finden. Und auch auch höher-automatisierte Fahrfunktionen seien bereits auf öffentlichen Straßen, etwa in Braunschweig, erfolgreich getestet worden, erklärte Lemmer.

Foto: v.l.n.r.: Thomas Krause, ITS Mobility, Prof. Kahtarina Seifert, DLR Insitut für Verkehrssystemtechnik, Prof. Karsten Lemmer, DLR-Vorstand