Es war das Fußball-Wochenende der frühen Tore: Gerade mal 92 Sekunden brauchte Eintracht Braunschweig, um im Heimspiel gegen Preußen Münster in Führung zu gehen. Bei Konkurrent Meppen legte der Ex-Braunschweiger Undav nach 12 Minuten vor, und der Holländer Wout Weghorst legte schon nach 16 Minuten den Grundstock für einen Sieg des VfL Wolfsburg, der mehr bedeutet als drei Punkte. Bei den Frauen fiel im Spitzenspiel gar kein Tor. Frank Kornath fasst den Sport vom Wochenende zusammen.

Zurück zur Mediathek