Die letzte Sitzung des Braunschweiger Rates vor der Sommerpause hatte es in sich: Insgesamt 32 Tagesordnungspunkte standen am Dienstag auf dem Programm, darunter die Ehrenbürgerschaft für Sally Perel. Der Vorschlag des Oberbürgermeisters wurde einstimmig angenommen. Kontrovers diskutiert wurde dagegen unter anderem die geplante Spielbank am Bohlweg. Der interfraktionelle Antrag zur Verbesserung des Radverkehrs löste zwar ebenfalls eine intensive Debatte aus – am Ende stand aber ein eindeutiges Votum. Holger Neddermeier berichtet.

Zurück zur Mediathek