Das Internationale Filmfestival Braunschweig in diesem Jahr online stattfinden zu lassen, war wohl die richtige Entscheidung. Denn pünktlich zum Festivalstart am 2. November, mussten die Kinos aufgrund der steigenden Corona-Infektionszahlen wieder schließen. Und so saßen die Cineasten diesmal zu Hause im Heimkino. Insgesamt 82 Lang- und Kurzfilme konnten sie über eine eigens eingerichtete Online-Plattform abrufen.

Informationen zu allen sechs Preisträgern finden Sie unter filmfest-braunschweig.de. Der Gewinnerfilm des deutsch-französischen Jugendpreises „Kinema“ wird im Laufe dieser Woche bekanntgegeben. Und soweit es die Pandemiesituation zulässt, sollen die Gewinnerfilme in Anwesenheit der Preisträgerinnen und Preisträger im Frühjahr im Kino vorgestellt werden. Ein Bericht von Markus Hörster.

Zurück zur Mediathek