Deutschlandweit erkranken jedes Jahr mehr als 60.000 Menschen an Darmkrebs. Das müsste nicht sein – denn wenn man die Erkrankung rechtzeitig erkennt, dann ist sie sehr gut behandelbar. Im Jahr 2002 hat die Felix Burda-Stiftung zusammen mit mehreren Hilfsorganisationen den so genannten Darmkrebs-Monat ausgerufen. In diesem Jahr steht der März zum 20. Mal im Zeichen einer intensiven Informationskampagne. Sie steht unter dem Motto “Präventiophobie” – zu deutsch “Angst vor Vorsorge”. Diese Angst ist absolut unbegründet. Hören Sie dazu einen Beitrag der Kollegen von “radionews.de”.

Zurück zur Mediathek