Mit dem Aufkommen der Aufklärungstheologie im 18. Jahrhundert verschafften sich innerhalb der Kirche zunehmend auch kritische Stimmen Gehör. Man stellte in Frage, was jahrhundertelang als unumstößlich galt. Diese Ära brachte auch in unserer Region außergewöhnliche Geistliche hervor. Einer von ihnen war der bis heute wohl bekannteste Pfarrer der Gemeinde Hordorf am östlichen Stadtrand von Braunschweig. MariAnne Conradi erinnert an den belesenen und vielseitig interessierten Mann, der sich mit seinen kritischen Thesen nicht nur Freunde machte.

Zurück zur Mediathek