Seit rund 22 Jahren arbeiten Jazzkantine-Gründer Christian Eitner und der Regisseur Peter Schanz mit dem Staatstheater Braunschweig zusammen. Dabei sind diverse Stücke mit lokalem Kultcharakter entstanden wie „Ölper twelve Points“, „Da da da“ oder zuletzt „Hyper Hyper“. Die neueste Produktion soll im nächsten Jahr Premiere feiern – ein Hip Hop-Musical mit dem Titel „Der Diamantenherzog und das brennende Schloss“. Kurt Volland hat mit dem Erfolgsgespann gesprochen.

Zurück zur Mediathek