Seit den 70er Jahren ist Schauspieler Martin Semmelrogge fester Bestandteil der deutschen Film- und Fernsehwelt. Seinen großen Durchbruch 1981 feierte er in Wolfgang Petersens „Das Boot“. 1993 spielte er in Steven Spielbergs „Schindlers Liste“. Dazu kamen unzählige Rollen in Fernsehserien. Seit rund 15 Jahren ist er aber auch auf der Theaterbühne zu Hause. Noch bis Sonntag ist er zusammen mit Tochter Joanna in der Braunschweiger Komödie am Altstadtmarkt in dem Stück „Kauz und Chaotin“ zu sehen. Markus Hörster hat mit Semmelrogge gesprochen.

Zurück zur Mediathek